Reglement für den "Bodenseeski-Cup"

(gemäss Beschluss der Jahreshauptversammlung vom 19. Mai 1995)

(und Änderung durch den Vorstand am 13.07.2002


Spezialdisziplin ohne Bojenfeld. Gewertet wird die Anzahl der abgeschlossenen Überquerungen der Heckwelle des Bootes in einem Zeitraum von 20 Sekunden mit einem oder zwei Ski, wobei die Turns einwandfrei ausserhalb der Heckwelle ausgeführt sein müssen, das heisst, die Welle muss von aussen mit der Skispitze angeschnitten werden. Eine Überquerung gilt als abgeschlossen, wenn Läufer und Ski vollständig ausserhalb der Heckwelle sind.


Die Bootsgeschwindigkeit betragt 40 km/h. Läufer bis 50 kg Körpergewicht können auch eine geringere Geschwindigkeit wählen.


Die Leinenlange ist für alle Läufer mit 18 Metern fest vorgegeben.


Die Zeitnahme setzt ein mit dem ersten Verlassen der Heckwelle, das (wenn möglich zwischen zwei Bojen von 50 Metern Abstand) an einem vom Läufer frei zu wählenden Punkt erfolgen kann Der Beginn und das Ende der Zeitnahme wird durch ein optisches oder akustisches Signal bekannt gegeben. Die Zeitnahme erfolgt durch die zwei Schiedsrichter, einer davon befindet sich im Boot und löst die Zeitnahme aus. Die Schiedsrichter müssen die Anzahl der Überquerungen einstimmig nennen, sonst ist der Lauf zu wiederholen.


Jeder Läufer hat zwei Durchgange zu fahren, die Summe der Überquerungen zählt in der Rangliste. Bei Stürzen werden die Überquerungen bis zum Sturz gewertet.


Der vom Komitee mit der Durchführung des Wettkampfes beauftragte Club stellt neben dem Revier das Zugboot (zugelassenes Skiboot), den Fahrer und ggf. Slalomleinen. Die Verwendung eigener Boote im Wettkampf ist nicht zulässig.


Der "Bodenseeski-Cup" wird in den Kategorien:


      Jugend (U16):             männlich/weiblich


      Erwachsene (U35):     männlich/weiblich


      Senioren:                    männlich/weiblich


ausgetragen. Die Altersgruppenzugehörigkeit wird nach Jahrgängen festgelegt. Es wird in jeder Kategorie (also 6 Kategorien) Gold /Silber/Bronze vergeben.


Die Fun-Kategorie, die erstmals 1995 eingeführt wurde, ist eine gemischte Kategorie, in der es keine Alterzugehörigkeit gibt, sowie die Anzahl der Fahrer und das Fahrgerät frei wählbar sind.


Kategorie Wakeboard neu ab 2002 gemischt und keine Alterszugehörigkeit.




Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Per E-Mail senden Drucken

Ski-Cup

GRENZENLOS AKTIV SEIT 1963

Sie sind hier:

Statuten

Bodensee-Ski-Cup

Vorstand

Cupergebnis

Sternfahrt

Bodenseeski-Wakeboard-Cup

IMPRESSUM

Kontakt